Home
Email
Impressum
HERZLICH WILLKOMMEN
AUF DER INTERNETPLATTFORM ZUM NEUEN
Landkreis Straubing-Bogen

Januar 2020: Beginn der Projektbearbeitung

Mit der Bearbeitung des Nahverkehrsplanes für den Landkreis Straubing-Bogen wurde begonnen. Erster Bearbeitungsschritt ist die Einholung nötiger Datengrundlagen sowie die Erstellung der umfassenden Bestandsaufnahme.

März - April 2020: Durchführung der Bürgerbeteiligung

Zwischen 01.03.-30.04.2020 konnten Bürgerinnen und Bürger über einen strukturierten Online-Fragebogen durch Ihre Meinung sich an der Erarbeitung des Nahverkehrsplans für den Landkreis Straubing-Bogen  beteiligen. 

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Engagement!

Alle ausgefüllten Fragebögen mit den enthaltenen Kritikpunkten und Anregungen werden nun systematisch aufbereitet und tragen zur Weiterentwicklung des Nahverkehrs im Landkreis Straubing-Bogen bei.

September 2020: Erster Arbeitskreis der Projektgruppe

Im September fand die erste Projektgruppensitzung statt, in der die allgemeinen Zielsetzungen des Nahverkehrsplans erläutert wurden und erste Ergebnisse zum bisherigen Bearbeitungsstand der Bestandsaufnahme und zu der Bürgerbefragung vorgestellt wurden.
Die nächste Sitzung der Projektgruppe ist für Oktober geplant. Am gleichen Tag findet auch ein Arbeitsgespräch zwischen dem Landkreis und der Stadt Straubing statt, in dem die gemeinsame Entwicklung des ÖPNV im Vordergrund stehen wird.

Oktober 2020: Zweiter Arbeitskreis der Projektgruppe

Im zweiten Arbeitskreis wurden weitere Aspekte der Schwachstellenanalyse und Qualitätsstandards für die zukünftige Entwicklung des ÖPNV im Landkreis diskutiert. Auf dieser Grundlage kann nun mit der Erstellung der Rahmenkonzeption und des Maßnahmenpaketes begonnen werden.
Die Rahmenkonzeption wird Ende Februar in einem Arbeitsgespräch zwischen der Firma gevas und dem Landkreis konkretisiert und Anfang März dem Arbeitskreis der Projektgruppe vorgestellt. In dieser Sitzung wird zudem das wichtige Thema der Barrierefreiheit besprochen und ebenfalls Standards festgelegt.

März 2021: Dritter Arbeitskreis der Projektgruppe

Neben den Bürgerinnen und Bürgern wurden auch die Städte und Gemeinden des Landkreises Straubing-Bogen befragt, um weitere Anregungen und Wünsche zur Entwicklung des Nahverkehrs zu erhalten. Diese Ergebnisse wurden im dritten Arbeitskreis vorgestellt und fließen in den weiteren Planungsprozess ein. Zudem wurden weitere Aspekte zu Einwohnerprognosen im Landkreis und ÖPNV-Planungen der Nachbarlandkreise diskutiert und die Rahmenkonzeption vorgestellt, die erste Eckpunkte und Zielsetzungen für das Maßnahmenkonzept festlegt.

Besonderes Augenmerk galt dem wichtigen Thema der Barrierefreiheit im ÖPNV, da dazu gemäß Personenbeförderungsgesetz (PBefG) im Nahverkehrsplan Aussagen getroffen werden müssen. Daher wurde definiert, welche Standards für die vollständige Barrierefreiheit gefordert werden, in welchen Ausnahmefällen von einer Herstellung abgesehen werden kann und in welchem Zeitraum und mit welcher Priorisierung diese umgesetzt werden soll.

Auf dieser Grundlage kann nun mit der Erstellung des Maßnahmenpaketes begonnen werden. Erste Ergebnisse dazu sollen im nächsten Arbeitskreis der Projektgruppe im Mai vorgestellt und diskutiert werden, sodass der Nahverkehrsplan voraussichtlich im Laufe des Sommers abgeschlossen werden kann.

Mai 2021: Vierter Arbeitskreis der Projektgruppe

Im vierten Arbeitskreis wurden den Teilnehmern der Projektgruppe erste Bausteine des Maßnahmenkonzepts vorgestellt und diskutiert. Grundsätzlich wird unterschieden in linienbezogene Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Fahrtenangebots sowie in weitere Maßnahmen zur Infrastruktur und begleitende Maßnahmen zur Weiterentwicklung des ÖPNV (z.B. Tarif, Informationsmöglichkeiten etc.). Zudem wurden die formalen Randbedingungen und Möglichkeiten zur Umsetzung dieser Maßnahmen aufgezeigt.

Im nächsten Schritt wird das Maßnahmenkonzept konkretisiert und finalisiert. Ein letzter Arbeitskreis soll noch vor der Sommerpause 2021 stattfinden. Die Beschlussfassung des Nahverkehrsplans wird nach der Sommerpause angestrebt.

August 2021: Fünfter Arbeitskreis der Projektgruppe

Im fünften und letzten Arbeitskreis der Projektgruppe wurden alle Inhalte des fertiggestellten Nahverkehrsplans präsentiert. Das Maßnahmenkonzept sieht deutliche Angebotsverbesserungen auf den Verkehrsachsen im Landkreis vor, aber auch im ländlichen Raum sollen festgestellte Schwachstellen behoben und mehr Fahrten angeboten werden. Insbesondere wurde eine neue Expressbuslinie von Bogen in Richtung St. Englmar und weiter nach Viechtach im Landkreis Regen definiert, um die Verbindung in den nördlichen Landkreis für Touristen und Pendler zu verbessern. Ergänzt wird das ÖPNV-Angebot durch ein landkreisweites Bedarfskonzept, das in den nächsten Jahren auf den Weg gebracht werden soll.

Im nächsten Arbeitsschritt werden u.a. die benachbarten ÖPNV-Aufgabenträger, die Gemeinden und die Verkehrsunternehmen schriftlich angehört und in der Folge mögliche Änderungen in Abstimmung mit dem Landkreis in den Bericht eingearbeitet. Die Beschlussfassung soll noch im Jahr 2021 erfolgen.

November/Dezember 2021: Beschluss des Nahverkehrsplans

Für die Beschlussfassung wurde ein Entwurf des Nahverkehrsplanes an alle Projektbeteiligten sowie die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Entwicklung versandt. In der Sitzung des Ausschusses am 15.11.2021 wurden die wichtigsten Ergebnisse nochmals vorgestellt, anschließend der Nahverkehrsplan einstimmig beschlossen. Auch in der Kreistagssitzung am 13.12.2021 wurde der Nahverkehrsplan einstimmig beschlossen.
Impressum | Datenschutz